mark lindquist – pergament mühle

Februar 17, 2008 § Hinterlasse einen Kommentar

nach einigen buchrezensionen, nun einmal ein beitrag über einen außergewöhnlichen autor.

mark lindquist wurde in der hauptstadt des grunge rock, seattle, geboren. der bezug zur musik ist auch ein sich wiederholendes thema seiner bücher. in den 80er und 90er jahren schrieb lindquist für zeitungen und arbeitete als drehbuchautor für diverse hollywood studios. seine ersten beide werke, sad movies (1987) und carnival desires (1990), zeigen deshalb nicht ganz ohne zufall autobiographische züge. sad movies

sein erstlingswerk, sad movies, handelt von zeke. einem 25 jährigen werbetexter einer filmgesellschaft, der trotz job und hübscher freundin keinen sinn in seinem leben finden kann. zwischen alkohol, sex und drogen versucht zeke einen grund zum weiterleben zu finden.

auch in seinem darauffolgenden werk, carnival desires, zeigt die hauptfigur überraschend viele parallelen zum autor. die geschichte spielt in hollywood. bick ist drehbuchautor und sucht auch hier nach dem tieferen sinn. als sich dann ein freund aus langcarnival desireseweile umbringt, versuchen bick und seine gruppe ihrem dasein eine berichtigung zu geben. alkohol, sex, drogen und ein blick hinter die kulissen hollywoods und die oberflächlichkeit der bekanntschaften prägen das buch und die hier geschaffene atmosphäre.

mark lindquist kehrte 1991 der literatur den rücken zu und begann ein jurastudium. er kam nach seattle zurück und arbeitet nun als staatsanwalt.

nevermind nirvanaund nicht ganz ohne überraschung spielt in seinem dritten buch, nervermind nirvana (2000), ein stellvertretender staatswanwalt aus seattle die hauptfigur. pete tyler ist es diesmal. mittlerweile 36 jahre alt, und immer noch auf der suche. zwischen jugend und erwachsensein versucht pete in diversen clubs antworten zu finden. schließlich entscheidet sich pete tyler dazu zu heiraten, nur fehlt ihm dazu noch die passende frau. auch in diesem buch kommt der starke einfluss der musikszene seattle`s zum tragen.

das vierte werk von mark lindquist, the king of methlehem, erschien 2007 und wurde bis jetzt noch nicht ins deutsche übersetzt.

ende der achtziger jahre wurde Mark Lindquist in einem zug mit Bret Easton Ellies („american psycho“) und Jay McInerney („Die grellen Lichter der Großstadt“) genannt. die drei bildeten das sogenannte „literarische brat pack“. heute arbeitet lindquist ironischerweise als staatswanwalt in sachen drogendelikten.

Advertisements

Tagged:, , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan mark lindquist – pergament mühle auf duckdive design //// blog.

Meta

%d Bloggern gefällt das: